Der Burggarten in Graz blüht auf

Ein Plädoyer für Wildblumen im Herzen der Landeshauptstadt

LH Hermann Schützenhöfer mit Christine Klug, Christine Podlipnig und LR Ursula Lackner (v.l.).
LH Hermann Schützenhöfer mit Christine Klug, Christine Podlipnig und LR Ursula Lackner (v.l.).© LandSteiermark/ Purgstaller

Graz, am 1. Juli 2022 - Das Projekt „Der Grazer Burggarten blüht auf” ist im Zuge des „Grand Prix der Biodiversität”, den das Klimaschutzministerium im vergangenen Jahr ausgerufen hat, zum Steiermark-Sieger gekürt worden. Am gestrigen Donnerstag (30.06.2022) staunten Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landesrätin Ursula Lackner und Hofrätin Christine Klug (Leiterin Abteilung 2 des Landes Steiermark) über die Blütenpracht. Initiiert vom Verein „Blühen & Summen” mit Gründerin Christine Podlipnig wird ein blühendes Plädoyer für Wildblumen sichtbar.

Ein großer Teil der praktischen Umsetzung im Burggarten wurde heuer im Frühjahr durchgeführt. So wurden Blühstreifen mit Jungpflanzen und einer regional zertifizierten Wildblumen-Saatgutmischung mit 50 unterschiedlichen Wildblumenarten neu angelegt. „Blühen & Summen” übernimmt auch die fachgerechte Pflege, damit sich die Wildblumen auf der gesamten Fläche etablieren können, die Fläche mit der Zeit abmagern kann und so eine buntblühende Pflanzenpracht nachhaltig bestehen bleibt. Das Projekt dient dazu, den ökologischen Wert und die Schönheit von Wildblumenwiesen aufzuzeigen. Eine Informationstafel und ein Folder geben detailliert Auskunft. Vom vielbesuchten Stadtpark aus hat man übrigens einen wunderbaren Blick auf den gesamten Hang.

Die Aktion „Wildblumen – ein Plädoyer für Wildblumenwiesen” ist eine steiermarkweite Initiative. 2022 haben sich 188 Gemeinden aus allen Bezirken aktiv angemeldet. Diese Gemeinden erhalten ein Kontingent an heimischen Wildblumen. Die wilden Schönheiten sind quasi die Initialzündung für die Anlage von Blühflächen und großen Wildblumenwiesen im öffentlich-kommunalen Bereich. So sind heuer nach Frühjahrspflanzungen und Ansaaten wieder etliche Hektar bunte Blumenwiesen neu entstanden.

Graz, am 1. Juli 2022

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Thomas Bauer unter Tel.: +43 (316) 877-5854, bzw. Mobil: +43 (676) 86665854  und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: thomas.bauer@stmk.gv.at  zur Verfügung.
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).